Mittwoch, 27. März 2013

25 Hektar überwiegend bewaldetes Gebiet verbrannt

Das ganze Potenzial der Feuerwehr war im Einsatz, trotzdem ist bei Ramni im westen Kretas ein Gebiet von  25 Hektar verbrannt. Der Schaden wäre viel größer, wenn in den Abendstunden am Montag nicht der Wind nachgelassen hätte. Laut Anwohnern war der Wind  phänomenal, wie sie es noch nie erlebt hatten. Glücklicherweise wurde das Dorf   verschont, aber der  Wald erlitt großen Schaden. Die Oliven litten weniger. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten